Geschäftsmodell und -strategie

Die pbb Deutsche Pfandbriefbank ist eine führende europäische Spezialbank für die Finanzierung von Investitionen in Gewerbeimmobilien in Europa und den USA mit klarem Fokus auf die grüne Transformation des gewerblichen Immobiliensektors.

Die Aktien der pbb sind an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und gehören dem SDAX an. 

Der Geschäftsschwerpunkt liegt neben Deutschland auf Großbritannien, Frankreich, Spanien, den nordischen Ländern und Ländern in Mittel- und Osteuropa. Zudem ist die pbb in den großen Immobilienzentren in den USA tätig. In ihren Kernmärkten bietet die pbb Kunden eine starke lokale Präsenz mit Expertise über alle Funktionen des Finanzierungsprozesses hinweg.

Finanziert werden im Wesentlichen Büroimmobilien, große Wohnimmobilien (gewerbliches Wohnen, keine Einfamilienhäuser), Logistik- und Einzelhandels-Immobilien, vereinzelt auch Business-Hotels.

Die Refinanzierung der Bank erfolgt grundsätzlich über den Kapitalmarkt. Die Bank gehört zu den größten Pfandbriefemittenten und ist damit zugleich ein wichtiger Emittent von Covered Bonds in Europa. Zudem ist die pbb einer der aktivsten Emittenten von Senior Unsecured Green Bonds. Ergänzt wird der Funding-Mix durch die Online-Plattform pbb direkt, über die Privatkunden die Anlage von Tages- und Termingeldern ermöglicht wird.

Zur weiteren Diversifizierung ihres Geschäftsmodells und Stärkung der Ertragskraft hat die Bank ein Zukunftsprogramm 2026 aufgelegt. Unter Beibehaltung eines konservativen Risikoprofils und strikter Kostendisziplin will die pbb bis 2026 ihre Rentabilität durch wachstums- und kapitalschonende strategische Initiativen steigern. Ziel ist es, in 2026 ein Ergebnis vor Steuern von > € 300 Mio. (IFRS, Konzern) zu erreichen, bei einer Cost-income-ratio <45%.