pbb-Aktionäre erhalten 1 Euro Dividende je Aktie

07.06.2019

München, 7. Juni 2019 – Für das Geschäftsjahr 2018 zahlt die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) ihren Aktionären eine Dividende von 1€ je dividendenberechtigter Stückaktie. Das hat die Hauptversammlung der Gesellschaft am Freitag beschlossen. Die Zahlung der Dividende erfolgt ohne Abzug von Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. 

Die pbb hatte im Geschäftsjahr 2018 ein Vorsteuerergebnis von 215 Mio. € (IFRS, Konzern) erzielt und damit das Vorjahr um rund 5% übertroffen. Die Bank schüttet damit 81% des den Stammaktionären zurechenbaren Gewinns nach Steuern aus. Die Dividendenrendite bezogen auf den Xetra-Jahresschlusskurs 2018 beträgt 11,4%.

Die Hauptversammlung ist in allen Punkten den Vorschlägen der Verwaltung gefolgt und hat unter anderem den Vorstand und den Aufsichtsrat mit großer Mehrheit entlastet.

Die Erstpräsenz lag bei rund 57,3% des Grundkapitals.

Abstimmungsergebnisse der ordentlichen Hauptversammlung 2019

TagesordnungspunktAnnahmequote
Verwendung des Bilanzgewinns99,8%
Entlastung der Mitglieder des Vorstands für das 
Geschäftsjahr 2018
99,7%
Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das 
Geschäftsjahr 2018
98,7%

Bestellung des Abschlussprüfers und Konzernabschluss-
prüfers sowie des Prüfers für die etwaige prüferische 
Durchsicht unterjähriger Finanzinformationen

99,9%
Satzungsänderung zur elektronischen Übermittlung von 
Mitteilungen nach § 125 Abs. 1 AktG
99,9%
Billigung des Systems zur 
Vergütung der Vorstandsmitglieder
69,7%
Anpassung der Vergütung des Aufsichtsrats99,9%
Zustimmung zum Gewinnabführungs- und Beherrschungs-
vertrag zwischen Deutsche Pfandbriefbank AG und 
CAPVERIANT GmbH 
99,9%