Ausschreibung der Abschlussprüfung / Bekanntmachung über die Durchführung eines Ausschreibungsverfahrens zur Vergabe der Abschlussprüfung
nach Artikel 16 EU-Verordnung 537 / 2014

Die Deutsche Pfandbriefbank AG schreibt das Mandat zur Abschlussprüfung ab dem Geschäftsjahr 2021 aus. Es beinhaltet jeweils die Prüfung des Jahresabschlusses nach HGB, die Prüfung des Konzernabschlusses nach IFRS, die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzbericht nach IFRS sowie die freiwillige prüferische Durchsicht der Konzernzwischenabschlüsse zum 31. März bzw. 30. September nach IFRS. Weiterhin gehören zur Mandatsprüfung die Prüfung der Jahresabschlüsse der Niederlassungen in Madrid und Stockholm.

Die Ausschreibung umfasst zudem diverse weitere Prüfungsleistungen (Prüfung der Zulieferung für den IFRS-Konzernabschluss, WpHG-Prüfung nach § 36 Abs. 1 Satz 1, Prüfung der Einhaltung der Rahmenverträge der vormaligen Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (jetzt: Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH) sowie sonstige Bestätigungsleistungen im Zusammenhang mit den Einlagensicherungseinrichtungen bzw. dem Single Resolution Fund).

Wirtschaftsprüfungsgesellschaften können Ihr Interesse an der Ausschreibung bis zum 31. August 2018, 24:00 Uhr MEZ, in deutscher Sprache an die folgende Kontaktadresse mitteilen: sourcing(at)pfandbriefbank.com

Bitte vermerken Sie dabei einen zentral zuständigen Ansprechpartner für den gesamten Prozess.

Nach Ende dieser Frist und Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung werden den Interessenten die Ausschreibungsunterlagen mit detaillierten Informationen zum Inhalt und Umfang der Ausschreibung zur Verfügung gestellt.