Corporate Responsibility

Das Prinzip der Nachhaltigkeit ist für den pbb Konzern der Leitgedanke bei der Wahrnehmung seiner unternehmerischen Verantwortung. Nachhaltigkeit ist dabei definiert als das Selbstverständnis, erstens mit dem eigenen Handeln einen substanziellen Beitrag für die langfristige Zukunftssicherung zu leisten und dabei zweitens die Folgen für alle Stakeholder des Unternehmens sowie für die Gesellschaft und Umwelt angemessen zu berücksichtigen.

Als notwendige Bedingung für langfristigen Geschäftserfolg und Zukunftssicherung sieht der pbb Konzern drei Aspekte an: eine verantwortungsvolle Unternehmensführung auf Grundlage eines gesetzestreuen und integren Verhaltens sowie hoher ethischer Grundsätze, die Übernahme sozialer Verantwortung sowie die Schonung natürlicher Ressourcen und der Schutz des Klimas. 

Dabei berücksichtigt der pbb Konzern - neben den gesetzlichen, regulatorischen und aufsichtlichen Anforderungen – in bestmöglicher Weise die Bedürfnisse seiner Kunden sowie die Erwartungen seiner Investoren, der Öffentlichkeit und seiner Mitarbeiter. Der pbb Konzern erachtet einen regelmäßigen, offenen und wechselseitigen Dialog für unabdingbar, um die Bedürfnisse dieser Anspruchsgruppen frühzeitig zu erkennen und in den Entscheidungsfindungsprozessen hinreichend zu berücksichtigen.

Der pbb Konzern will den Entwicklungsprozess zur Nachhaltigkeit aktiv unterstützen. Um einen positiven Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele zu leisten, stellt der pbb Konzern ESG-Themen in den Fokus seines Handelns und ergreift Maßnahmen zur Erreichung der Ziele: Klima und Umwelt (= E für Environmental), Soziales und Gesellschaft (= S für Social) sowie rechtlicher und faktischer Aspekte (= G für Governance).

So bekennt sich der pbb Konzern ausdrücklich zum Pariser Klimaabkommen sowie den Sustainable Finance-Zielen der EU und der deutschen Bundesregierung und hat es sich zum Ziel gesetzt, einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele zu leisten. Folgerichtig hat der pbb Konzern ESG zu einem integralen Bestandteil sowohl seiner Geschäftsstrategie und seiner Risikostrategie gemacht und im Geschäftsjahr 2021 ein umfängliches ESG-Programm aufgesetzt.

Als weltweit tätiges Unternehmen bekennt sich der pbb Konzern uneingeschränkt zur Achtung und Wahrung der Menschenrechte und verpflichtet sich, diese zu stärken und Menschenrechtsverletzungen vorzubeugen. Dies gilt sowohl für die eigenen Geschäftstätigkeiten als auch für die gesamte Liefer- und Wertschöpfungskette und für sämtliche Stakeholder. Den Rahmen dafür legen eine Menschenrechtsleitlinie und ein Verhaltenskodex fest. Gleichzeitig lässt der pbb Konzern Nachhaltigkeitsaspekte in das Anreizsystem von Führungskräften und Mitarbeitenden einfließen, um die Motivation zum Thema Nachhaltigkeit aktiv zu fördern.

Die Nachhaltigkeitsstrategie des pbb Konzerns ist konsequent an den Aspekten ausgerichtet, die sowohl einen wesentlichen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit beziehungsweise den Geschäftserfolg des pbb Konzerns haben als auch durch den pbb Konzern wesentlich beeinflussbar sind. Sie werden im Rahmen einer Wesentlichkeitsanalyse ermittelt. Die Nachhaltigkeitsstrategie des pbb Konzerns ist zugleich darauf ausgelegt, die Nachhaltigkeitsrisiken weitestgehend zu minimieren und gleichermaßen die hieraus entstehenden Chancen zu nutzen.
 

Direktkontakt

Michael Heuber
Investor Relations


Tel +49 (0) 89 2880 - 28778
Kontakt per E-Mail 

Heike Peller 
Investor Relations 


Tel +49 (0) 89 2880 28782 
Fax +49 (0) 89 2880 - 14141
Kontakt per E-Mail